BürgerInnenverein Rieselfeld e.V. (BIV)

  • BIV LogoEs gibt viel zu tun! Mitgliederversammlung beim BürgerInnenVerein BIV Rieselfeld e.V.  
    Im Zentrum der diesjährigen Mitgliederversammlung des BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e.V. standen neben dem Rück- und Ausblick über die Tätigkeiten des BIV, der Stand der Vorplanungen für den neuen Stadtteil Dietenbach und auch die Wahlen des Vorstands.  
    Eingangs erinnerte der BIV-Vorsitzende Andreas Roessler an den im Januar 2019 verstorbenen Erich Birkle, der im BIV Rieselfeld als Sprecher des AK Verkehr tätig war. Seine Funktion hat aktuell Heiner Sigel inne.

    Rückblick/Ausblick
    In seiner Zusammenfassung des zu Ende gehenden Jahres machte Andreas Roessler auf die verschiedenen Aktionen des BIV aufmerksam:...

  • 2019 11 12 Rodungsfläche groß Greenshot 1200Wenn im Sommer die Sonne brennt und der Stadtteil Rieselfeld wegen seiner dichten Bebauung die Hitze speichert und unter den hohen Temperaturen leidet (Glashaus!), sucht man gerne Abkühlung im nördlich der Mundenhofer Straße angrenzenden Wäldchen (Bild 1), das wegen alter Bäume und Totholz durchaus den Eindruck eines kleinen Urwalds macht. Der schattige Laubwald mit teilweise weit über 100 Jahre alten Eichen spendet angenehme Kühlung und das Gezwitscher der Vögel signalisiert das pralle Leben der Natur. Wir befinden uns im sog. Langmattenwäldchen, das wohl die wenigsten unter diesem Namen kennen.
    Dieses Wäldchen ist mehr als eine Oase der Ruhe und Abkühlung in unmittelbarer Nähe vom Rieselfeld: es bietet wunderbaren Unterschlupf für Höhlenbrüter und Fledermäuse: 27 Brutvogelarten und 15 verschiedene Fledermausarten sind hier zuhause. Es handelt sich also um ein sehr wertvolles Biotop. Im Frühjahr findet man dort reichlich Bärlauch, den man  für...

  • Gewalt gegen frauen im oeffentlichen Raum Rieselfeld 1200Als die Polizei diesen Sommer die Sicherheitskonferenzen abhielt, riefen diese überraschenderweise keine große Resonanz hervor. Im Rahmen dessen stellte die Polizei jedoch fest, welche Themen wirklich unter den Nägeln brennen und als dringlich wahrgenommen werden. Dies wurde im Juli auch im Rieselfeld offenkundig, woraufhin der BIV zusammen mit der Polizei beschloss, eine thematisch gezielte Informationsveranstaltung anzubieten, die dann am 30.Oktober 2019 stattfand.

    Thema: Gewalt gegen Frauen im öffentlichen Raum – Wie kann ich mich schützen? Referent: Kriminalhauptkommissar Karl-Heinz Schmid

    Dass die Wahl  des Themas ein Volltreffer war, zeigte die große Zahl der TeilnehmerInnen. Ins Glashaus kamen circa sechzig interessierte Frauen aller Altersstufen und  einige wenige Männer. Herr Schmid führte die ZuhörerInnen mit Zahlen aus der Kriminalstatistik in das Thema ein: • 1/3 der Straftaten gegen Frauen geschehen im...

  • BIV LogoReferent ist Kriminalhauptkommissar Karl-Heinz Schmid
    Die meisten Frauen haben damit schon Erfahrung gemacht: Plumpe Anmache, anzügliche Sprache, sexuelle Belästigungen und gar Grenzverletzungen. Nach einer Reihe gravierender Fälle in der Region ist die Verunsicherung gewachsen.
    Viele Frauen fragen sich, kann ich – insbesondere in den Abend- und Nachtstunden - noch alleine unterwegs sein? Muss ich mich einschränken? Vor allem: Wie soll ich mich verhalten, um nicht selbst Opfer zu werden? Wo finde ich Hilfe bei sexualisierter Gewalt?
    Im Vortrag bezieht sich der Referent auf neueste empirische Forschungsergebnisse und...

  • Fahrradhelm Rieselfeld ak verkehr Foto Gabi ObiDer AK Verkehr im BIV berichtet:
    Eine ernüchternde Tatsache ist, dass im letzten Jahr allein in Baden-Württemberg 68 Radler bei Unfällen ums Leben kamen*. Das ist eine Steigerung um ca. 50% im Vergleich zum Vorjahr. Dabei hat die Gesamtzahl der Radunfälle in diesem Zeitraum aber „nur“ um 12% zugenommen.
    Für Motorradfahrer besteht eine Helmpflicht, für Radfahrer nicht. Aber auch mit dem Rad kann man mit höherer Geschwindigkeit unterwegs sein, z. B. bergab. Trotzdem benutzt bestenfalls jeder Dritte einen Helm.
    Was sagt die Wissenschaft dazu?
    Die beste Datenquelle im Netz über die Statistik tödlicher Radunfälle liefert...

  • Stadteilfest Rieselfeld 2019 65Von der Sonne verwöhnt und stärker besucht als alle Jahre zuvor fand vom 19. bis 21. Juli 2019 das Rieselfelder Stadtteilfest statt – wie jedes Jahr von vielen Ehrenamltlichen im ZOK organisiert. Sinn und Zweck der Veranstaltung ist neben dem Spaß daran auf der einen Seite Geld für die Vereine einzunehmen, aber auch das Miteinander im Stadteil zu fördern.
    Ab Freitagabend gab es das sogenannte Warm up mit den Rieselfelder Bands, die bereits viele Gäste anlockten und mit tollem Sound begeisterten. Die zweite Stadtteilfest-Rallye startete bereits um 17:00 Uhr und wurde von vielen Teilnehmer*innen bis Sonntag 16:30 Uhr mit Elan absolviert. Am Samstagvormittag konnten die Kinder sich beim Marktladen Rieselfeld schminken lassen.
    Die offizielle Eröffnung machten diesmal der erste Bürgermeister von Freiburg, Ulrich von Kirchbach und die...

  • Tempo 20 Zone Rieselfeld 640(verkehrsberuhigter Geschäftsbereich) an der Straßenbahnhaltestelle Maria-von-Rudloff-Platz
    Vor kurzem wurde die Rieselfeldallee beidseits entlang der Stadtbahnhaltestelle Maria-von-Rudloff-Platz zwischen den Einmündungen Maxim-Gorkij-Straße/Carl-von-Ossietzky-Straße und Johanna-Kohlund-Straße/Käthe-Kollwitz-Straße als Tempo-20-Zone ausgewiesen. Grund dafür ist die erhöhte Unfallgefahr dort, da beide Fahrbahnen regelmäßig von großen Schüler- bzw. Kindergruppen – auch im Pulk – überquert werden. Gleichzeitig muss noch auf die Stadtbahn und den Busverkehr geachtet werden. Um sich ein Knöllchen (oder Schlimmeres) zu ersparen, bitten wir um...

  • Asiatische TigermückeAm Montag, 24. Juni lädt der BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e.V. um 19.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ins Glashaus-Café ein. Artur Jöst, Projektleiter exotische Stechmücken in Südwestdeutschland, wird über die Population und ihre Gefahren berichten.

    Der ca. 30- bis 45-minütige Vortrag wird wichtige Hintergrundinformationen zu den Tigermücken, zur Situation in Freiburg und auch speziell im Rieselfeld liefern. Außerdem wird die Bekämpfung erläutert , es werden Empfehlungen gegeben, was jeder einzelne auf seinem Grund und Boden tun kann, damit sich die Tigermücken nicht vermehren können und...

  • biv baumscheiben wettbewerb Rieselfeld 2016Auch dieses Jahr veranstaltet der BIV in Kooperation mit der Quartiersarbeit von K.I.O.S.K. im Rieselfeld e.V.  wieder einen Wettbewerb für die schönsten Baumscheiben im Rieselfeld.

    Falls Sie bereits eine Baumscheibe betreuen oder eine freie Baumscheibe betreuen wollen, können Sie sich am Wettbewerb beteiligen.
    Die drei schönsten Baumscheiben werden mit einem 50-Euro Gutschein für den Raiffeisen Markt (Gewerbegebiet Haid) prämiert. Für alle Beteiligten gibt es...

  • naschkatze foodtruckEndlich ist es wieder möglich, sich mittwochs auf dem Wochenmarkt auf einen Kaffee zu verabreden und nicht nur leckere regionale Lebensmittel einzukaufen, sondern noch gemütlich auf dem Markt zu verweilen und bei Kaffee und selbstgebackenen Waffeln Nachbar*innen zu treffen und ein Schwätzchen zu halten. Dank der Empfehlung von Michele Semeraro (Panzerotti) kommt ab dem dritten April 2019 ein neuer Foodtruck auf den Wochenmarkt im Rieselfeld. Cathrin Ottstadt bietet Softeis, Frozen Joghurt, Waffeln und Kaffee in der "Naschkatze" mittwochs von 11:00 bis 18:00 Uhr. Komm doch mal vorbei und probiere das neue Angebot aus - sage es den Nachbar*innen weiter...

  • Rieselfeld Putzete 2019Über 60 kleine und große Rieselfeld-BewohnerInnen beteiligten sich an der Rieselfelder Stadtteilputzete, zu der der BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e.V. am Samstag, 23. März aufgerufen hatte. Beim Treffpunkt Glashaus erhielten die TeilnehmerInnen von BIV-Vorstandsmitgliedern und Monika Borodko-Schmidt von der Aktion „Freiburg packt an“ Geräte, Westen und Mülltüten sowie einen vom BIV ausgearbeiteten Einsatzplan. Zwei Stunden lang machten sie sich daran, Wege, Waldstücke und Wasserläufe von allerlei achtlos oder absichtlich Weggeworfenem zu befreien. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache und wurden...

  • Rieselfeld Putzete 2019BIV lud ein zur Rieselfelder Stadtteilputzete Die vom BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e.V. organisierte Rieselfelder Stadtteilputzete fand am Samstag, 23. März statt. Aktive Rieselfelderinnen trafen sich um 14 Uhr vor dem Glashaus. In kleinen Gruppen waren sie danach unterwegs, um all das aufzusammeln, was andere achtlos weggeworfen haben, damit unser Stadtteil wieder ansehnlich sauber wird.
    Zweckmäßige Kleidung, und - wenn vorhanden - Geräte und Handschuhe erleichterten die Arbeit. Als alles wieder blitzsauber war, trafen wir uns zum gemeinsamen Grillen und Kennenlernen am...

  • Zone 30 Rieselfeld 1Fast jedes 20. Fahrzeug wurde im Rieselfeld mit erhöhter Geschwindigkeit erwischt! Das ist die schlechte Nachricht aus der Bilanz der Geschwindigkeitskontrollen des Gemeindevollzugsdienstes (GvD) im Jahr 2018. Somit haben die Fahrzeuglenker*innen allein im Rieselfeld durch Geschwindigkeitsüberschreitung den Stadtsäckel mit ca. 6.000-8000 € unterstützt. Auch im laufenden Jahr werden die Kontrollen fortgeführt.

    Im Einzelnen ergab sich folgendes Bild: Bei den insgesamt 26 Kontrollen in der Willy-Brandt-Allee zu unterschiedlichen Tageszeiten und in beiden Fahrtrichtungen wurden in 42 Stunden mehr als 6.200 Fahrzeuge gemessen, d. h. im Schnitt ca. 150/Stunde. Dabei waren insgesamt 271 Fahrzeuglenker*innen zu beanstanden. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag...

  • sicherer Schulweg Rieselfeld Clara Grunwald SchuleBeim Bürgergespräch mit OB Horn im vergangenen November wurde ein zusätzlicher Zebrastreifen an der Kreuzung Carl-v.-Ossietzky-Str. und Willy-Brandt-Allee gefordert. Ähnliche Überlegungen wurden schon an der Kreuzung Willy-Brandt-A./J.Kohlundstr. bzw. Käthe-Kollwitzstr. und vor dem Mathilde-Otto-Platz angestellt. Um eine Klärung herbeizuführen hat der AK Verkehr folgende Frage an das dafür zuständige GuT (Garten- und Tiefbauamt) der Stadt gerichtet:
    Wie ist die rechtliche Grundlage für die Einrichtung von "Zebrastreifen" im Tempo 30-Bereich?
    Antwort des GuT:
    "Bei der Einrichtung von Fußgängerüberwegen ist die Straßenverkehrsbehörde an die strengen „Richtlinien für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen“ (R-FGÜ 2001) vom 22.10.2001 gebunden. Danach dürfen Fußgängerüberwege nur dort angelegt werden,...

  • AK Verkehr Sprecher Erich Birkle 2013NACHRUF: Der Arbeitskreis Verkehr im BürgerInnenverein (BIV) Rieselfeld e.V. beklagt den Tod seines Sprechers Erich Birkle.
    Erich Birkle war seit 2012 Sprecher des AK Verkehr, den er dank seiner Erfahrung als ehemaliger Bürgermeister mit Sachkompetenz und Zielorientiertheit stets kollegial geleitet und durch sein ausgleichendes Wesen geprägt hat. Besonders am Herzen lagen ihm gute Kontakte zu den zuständigen Behörden und zur VAG, mit denen er in stetem Austausch war. Ein großes Anliegen war für ihn auch der Erhalt der guten Stadtbahnanbindung vom Rieselfeld in die Innenstadt nach Umstrukturierung des Streckennetzes ab März 2019. Auch die Idee  einer Ringbahn über Lehen zur...

  • Mathilde Otto Platz RieselfeldAls Bewohner des Rieselfeldes und Dozent für amerikanische Studierende für Umweltwissenschaften nutzt Hans-Jörg Schwander den Mathilde-Otto-Platz schon seit vielen Jahren als Negativ-Beispiel für eine urbane Platzgestaltung. Seit 2017 erhalten die Studierenden die Aufgabe in einem 3-wöchigen Seminar eine Planung und ein Modell im Maßstab 1: 300 zu entwickeln.
    Im Juni 2017 hatte Erika Gottfroh als aktive Bewohnerin der Seniorenresidenz bei der Besichtigung des Platzes den Studierenden Rede und Antwort gestanden.
    Am 27. September 2018 lud der BügerInnenverein mit Andreas Rössler zu einer Veranstaltung in der Seniorenresidenz ein. Es kamen 44 Bürger*innen, die sich nicht lange von Schwander bitten ließen, Ideen für den verwaisten Platz zu entwickeln.  Am Ende der moderierten Sitzung war das folgende Anforderungsprofil für den Mathilde-Otto-Platz entstanden:

  • BIV LogoBIV Rieselfeld lädt ein...

    ... zur Diskussion Dietenbach-Bebauung - pro & contra

    Der BIV e.V. wird Befürwortern und Gegnern des neuen Stadtteils Dietenbach die Gelegenheit geben, ihre Argumente PRO und CONTRA Dietenbach-Bebauung darzulegen und darüber zu diskutieren.

    Die Teilnehmer:

    • PRO: Prof. Dr. Rüdiger Engel, Leiter Projektgruppe Dietenbach
    • CONTRA: Manfred Kröber, Vertrauensperson der Aktion "Rettet Dietenbach"

    Moderiert wird „Dietenbach-Bebauung - pro & contra“ von...

  • OB Martin Horn 3 Rieselfeld 2018 12 13.odtAm 13.12.2018 lud der Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn wie im Wahlkampf versprochen, die Rieselfelder*innen ins Glashaus ein, um einen regen Austausch zu führen. Im Vorfeld gab es in der Kirche ein Vorgespräch mit den Rieselfelder Akteuren und ab 19:00 Uhr war der große Saal im Glashaus mehr als gut besucht. Die Organisation der gelungenen Veranstaltung oblag dem neuen Stadtteilreferenten Joachim Fritz. Außerdem war kurzfristig Herr Benz (VAG), der ein ehemaliger Rieselfelder ist, für Fragen zur Straßenbahnführung gekommen. Die Themen des Abends:

  • Post LogoSoeben erhielten wir die Nachricht von Harald Seywald (BIV), dass die Post leider keine positiven Neuigkeiten zu melden habe. Der potentielle Vermieter sei am Freitag von seinem Angebot auf Vermietung der Räume in der Adelheid-Steinmann-Str. 14 zurückgetreten. Am 1. Oktober 2018 sollte der Vertrag unterzeichnet und die Räume übergeben werden. Damit habe sich die Hoffnung auf eine kurzfristige Eröffnung einer Postfiliale im Rieselfeld zerschlagen. Die Post bemühe sich um andere Geschäftsräume, die derzeit im Rieselfeld jedoch alle...

  • Umsteigen Nein DankeUmsteigen? Nein Danke
    Informationsveranstaltung über die geplante neue Streckenführung der Straßenbahnlinie 5 im Rieselfeld

    Der AK Verkehr im BürgerInnenVerein Rieselfeld e.V. lädt am Donnerstag, 26. April 2018 um 20 Uhr zu einem Informationsabend über die geplante neue Streckenführung der Straßenbahnlinie 5 im Glashaus Rieselfeld ein.

    Die BewohnerInnen des Quartiers Rieselfeld möchten diese Veränderungen nicht widerstandslos hinnehmen. Die Darstellung der Faktenlage liegt bei Erich Birkle, Sprecher des AK Verkehr im BIV e.V., die VAG-Position wird vom VAG-Vorstand Oliver Benz vertreten. Nach den Informationen ist Zeit für eine Diskussion mit dem Publikum.

    Nach Fertigstellung des Rotteckrings plant die VAG ab 2019 folgende Änderung der Streckenführung der Stadtbahnlinie 5: Von der Heinrich-von-Stephan-Straße soll die Tram dann über die Kronenbrücke und die Haltestellen Stadttheater – Rotteckring – Siegesdenkmal – Habsburgerstraße in Richtung Zähringen fahren. Die wichtigsten Ziele wie...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.